Presseschau: Das Liebesbedürfnis betagter Katzen

Heute stellen wir Euch eine neue Rubrik in unserem Blog vor. Ab sofort werden wir regelmäßig interessante Artikel und Nachrichten aus der Welt der Katzen in unserem Blog posten. Wir sind berufsbedingt viel im Internet unterwegs und beschäftigen uns täglich mit dem Thema Katzen und stoßen dabei regelmäßig auf Informationen, die es wert sind, mit Euch geteilt zu werden. Heute machen wir einen Anfang mit dem Thema betagte Katzen.

Katzensenior
Katzensenioren benötigen viel Ruhe. Foto: Petras Gagilas.

Wie schon in unserem Blog-Eintrag vor ein paar Wochen, in dem wir Euch Tips zum Umgang mit alternden Katzen gegeben haben, beschäftigt sich unsere heutige Artikelempfehlung mit dem Thema kätzische Senioren. Der Text, erschienen auf Focus Online, bietet eine gute Übersicht dessen, was man zu erwarten hat, wen unsere Stubentiger sich langsam aber sicher dem Seniorenalter nähern. So muss zum Beispiel beachtet werden, dass Katzen ab einem gewissen Alter nicht mehr über einen so guten Geruchs- und Geschmackssinn verfügen und sich auch nicht mehr so gut bewegen können. Man ist als Katzenhalter also gut beraten, auf diese besonderen Bedürfnisse einzugehen und ihnen beispielweise altersgerechtes Spielzeug zur Verfügung zu stellen, bei Kratzbäumen darauf zu achten, dass sie (z.B. durch eine Katzentreppe) guten Zugang haben, und ihnen entsprechendes Seniorenfutter zu geben. Am wichtigsten ist aber für unsere Katzen, ob Senioren oder nicht: Sie benötigen viel Liebe.

Den ganzen Artikel könnt Ihr hier einsehen: http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/tiere-armer-grauer-kater-betagte-katzen-brauchen-eine-extraportion-liebe_aid_1151142.html

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Lektüre!